Direkt
zum Inhalt springen,
zur Suchseite,
zum Inhaltsverzeichnis,
zur Barrierefreiheitserklärung,
eine Barriere melden,

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_youtube
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (youtube.com)

Alte Friedhofskirche "St. Peter und Paul"

Wir haben neue Öffnungszeiten

Wir öffnen die Kirche zu den gewohnten Uhrzeiten sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr, aber nur noch sonntags ab Mai bis zum zweiten Sonntag im September, der grundsätzlich der Termin für den Tag des Denkmals in Baden-Württemberg ist. Wir öffnen nicht an Feiertagen wie 1. Mai, Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam etc.

Die Alte Friedhofskirche lässt die Fachwelt jubeln

Die Alte Friedhofskirche ist ein besonderes Kleinod, auf das wir Nusplinger sehr stolz sind und das die Fachwelt jubeln lässt. Sie ist das Wahrzeichen unserer Gemeinde. Das St. Peter und Paul geweihte Kirchlein lockt jedes Jahr viele tausend Besucher in unseren Ort. Lassen auch Sie sich bei einem Besuch und einer Führung durch unsere versierten Fachleute von seiner Schönheit begeistern. Die Initiative für die groß angelegte Sanierung kam Mitte der 90-er Jahre von einem eigens gegründeten Förderverein, der bis heute mit großem Engagement tätig ist.

Die Gründung des Gotteshauses geht auf das Jahr 650 nach Christus zurück. Archäologische Grabungen legten eine Vielzahl von Fundamenten frei, die von Vorgängerkirchen stammten. Hier war der Sitz mit der Eigenkirche des ortsansässigen Adels. In der mittelalterlichen Zeit war St. Peter und Paul Mutterkirche eines großen Pfarrsprengels.

Der heutige Kirchenbau mit Westerweiterung und dem dreistöckigen Chorturm ist auf 1250 nach Christus zu datieren. Er ist noch der Romanik zuzuordnen. Um 1300 wurden der Chor und das Kirchenschiff gotisiert. Aus dieser Zeit stammen die wertvollen Kalkmalereien, die bereits 1972 bis 1975 freigelegt wurden. Im Chor befindet sich ein spätgotischer Altarschrein mit fünf Figuren, die möglicherweise der „Ulmer Schule” zugeordnet werden können. Im 15. Jahrhundert erhielt der Turm ein viertes Stockwerk aufgesetzt. Am 16. Oktober 1633 brannten die Schweden und „Wirttembergischen” Nusplingen gänzlich nieder. Übrig blieben nur St. Peter und Paul und unten am Bach die „Herrschaftsmühle”.1759 verlor St. Peter und Paul die Würde einer Pfarrkirche. Die Pfarrrechte wurden an die Katharinenkapelle in der Ortsmitte übertragen. Fortan war St. Peter und Paul nur noch „Gottesackerskirche“ oder „Friedhofskirche“, in der ausschließlich Trauergottesdienste abgehalten wurden. 

Nach dem Bau einer neuen Pfarrkirche im Jahre 1958 wurde die Katharinenkirche 1970 abgebrochen. 1829 überließ die Kirchengemeinde die „Gottesackerkirche” samt Inventar der weltlichen Gemeinde. 1868 baute man die barocke Kassettendecke aus dem Jahre 1711, die sich in der Katharinenkapelle befand, in der Friedhofskirche ein. Vor allem das Deckengemälde ist eine große Besonderheit. Am 2. November 1950 wurde in St. Peter und Paul zum letzten Mal eine Seelenmesse gelesen. Seit 1957 war das Kirchlein definitiv geschlossen. Mit Abschluss der Restaurierungsarbeiten in den Jahren 1997 bis 2003 ist St. Peter und Paul in eine neue Blütezeit eingetreten. Zudem lieferten die archäologischen Grabungen von 1997 bis 1999 wichtige Hinweise zur Nusplinger Entstehungsgeschichte.

Hinweis

Der im Jahr 2005 herausgegebene Kirchenführer „Sankt Peter und Paul in Nusplingen“ umfasst 150 Seiten und ist reich bebildert. Er ist für einen Preis von 10 Euro erhältlich im Nusplinger Bürgermeisteramt.